Individuelle Förderung

Individuelle Förderung zielt darauf, die Lernkompetenz von Kindern aufzubauen, zu begleiten und zu verbessern.

» mehr

Downloads

    Galerie

    Bilder und Wissenswertes zu unseren Schulprojekten finden Sie in der Galerie.

    » mehr

    Grünes Klassenzimmer

    Am 20.5.2009 konnte das "Grüne Klassenzimmer" der Schlossbachschule eingeweiht werden.

    » mehr

    Das Schülerparlament der Schlossbachschule

    Wie ist es entstanden?

    Demokratie beginnt im Kleinen

    Ausgehend von der Überlegung, das Schulgelände unter Mitwirkung aller Beteiligten neu zu gestalten, hat sich in der Schlossbachschule im Schuljahr 2007/8 das Schülerparlament gebildet.

    Die Idee, die Schüler in Form einer Zukunftswerkstatt an der Entwicklung und Gestaltung des Schulgeländes zu beteiligen, fand spontan großen Zuspruch. Alle Klassen diskutierten das Thema „Schulhofgestaltung“ und wählten anschließend Delegierte für das Schülerparlament, die die Meinungen und Vorschläge der einzelnen Klassen im Parlament vertreten sollten. Diese sind nicht unbedingt auch die Klassensprecher. Sie werden themenbezogen entsendet.

    24 Schülerinnen und Schüler, je 2 Delegierte von 12 Klassen, bildeten das neu gegründete Schülerparlament.

    Es tagt zunächst noch unter der Leitung von Frau Dickmann, gab sich aber schon eine Schülersprecherin und einen Vertreter.

    In einem mehrjährigen Prozess sollen die Außenanlagen der Schule gemeinsam mit Schülern, Eltern und Lehrern, OGS Mitarbeitern und dem Hausmeister zu einer Lern- und Lebenslandschaft umgestaltet werden. Die Schüler sollen sich dort gerne aufhalten, aber auch Verantwortung für die Gestaltung und den Erhalt der Einrichtungen übernehmen und das Gelände als eigenen Lebensraum erfahren. Bewegungsanreize, soziale Erfahrungen, Ruhemöglichkeiten, Spielangebote sind dabei ebenso erwünscht wie die Vorstellung, dass der naturnahe Standort der Schule Anreiz bieten sollte, eine nachhaltige und auch ökologisch sinnvolle Maßnahme zu treffen, die gleichzeitig auch einen Lehrpfad zum Lebensraum Wald und zum Schlossbach beinhaltet.

    Rückblick

    In Form von Kartenabfragen präsentierten die SchülerInnen in der 1. Sitzung des Schülerparlaments ihre Vorschläge aus den Klassen, diskutierten sie und kehrten mit neuen Ideen, die durch den Austausch im Parlament bereichert wurden, in ihre Klassen zurück. Dort berichteten die Delegierten von ihrem Parlamentsgespräch, stimmten die neuen Ideen in der Klasse ab und kehrten mit ihrem Abstimmungsergebnis aus den Klassen zurück ins Parlament.

    Ausblick

    Wir stellten fest, dass die Kinder sehr verantwortungsvoll, engagiert und ernsthaft in einen Diskussions- und Gestaltungsprozess einstiegen und an allen Arbeitsformen motiviert und kompetent teilnahmen.Deshalb beschlossen wir die Verankerung des Schülerparlaments in unserem Schulleben.

    mehr lesen

    Weitere Entwicklung

    Das Schülerparlament hat sich als Mitbestimmungsorgan der Schule auf dem Planungsweg der Schulhofgestaltung fester etabliert und ist nun unterwegs, sich erfahrungsgebundene Formen und Strukturen zu geben. Der Runderlass des Ministeriums (SV-Erlass) gilt erst ab Klasse 5.